Ein Konzept für spurenarmes Surfen

Konzept für anonymes Surfen
Mit diesen Maßnahmen kann es vorkommen, dass Websites nicht wie erwartet funktionieren. Gute Webdesigner verzichteten auf suspekte Technologien, JavaScript wird sinnvoll eingesetzt und der Surfer auf fehlende Freigaben hingewiesen, Cookies können für Logins nötig sein.

Schlechtes Webdesign nutzt andere Techniken (Referer, User-Agent) ohne den Surfer auf die notwendigen Freigaben hinzuweisen. Hier ist man auf Probieren und Raten angewiesen, wenn eine Website nicht wie erwartet funktioniert. Man kann schrittweise die Annahme von Cookies freigeben, JavaScript und Java aktivieren usw. Ob die Deaktivierung der Schutzmaßnahmen die volle Funktionalität aufwiegt, muss man bei Bedarf selbst entscheiden.
Lizenz: Public Domain